Sandtorkai Haus 8 05
Sandtorkai Haus 8 05

Sand­tor­kai Haus 8

Hamburg

Eines der ersten Projekte der Hamburger HafenCity entstand 2005 mit dem Bürohaus Sandtorkai, Haus 8 von Störmer Murphy and Partners GbR für das Bankhaus Wölbern. Das Gelände rings um den Sandtorhafen wurde zum ersten Bauabschnitt der HafenCity erklärt. Als eines der Schlüsselprojekte gegenüber der alten Speicherstadt steht der achtgeschossige kubische Backsteinbau. Das Gebäude, das zunächst einfach und rational erscheint, zeigt auf den zweiten Blick seine feinen Raffinessen. So sind beispielsweise die Fensterbänder gegenüber der Senkrechten des Gebäudes leicht gekippt – eine kleine Spielerei mit der Wahrnehmung des Betrachters, die den Bau lebendiger macht.

Objektart
Büro- und Geschäftshäuser
Baugrundfläche
7.200 m²
Stellplätze
60 TG
Fertigstellung
2005
Architekturbüro
Störmer, Murphy and Partners GbR
Rb qag magellan005

Sandtorkai Haus 8 04 02

Zweck­mä­ßig, nach­hal­tig, raffiniert.

Das zweckmäßige und gut nutzbare Bürogebäude wurde auch unter Berücksichtigung der Aspekte des nachhaltigen Bauens realisiert. Massive Gebäudewände kühlen im Sommer und speichern die Wärme im Winter. Unterstützt wird dieses Konzept durch Bauteilkühlung.