W1705 L0839 Neu 2 bearb
W1705 L0839 Neu 2 bearb

Office Buil­ding NXP

Hamburg

Quantum hat in Hamburg für den weltweit führenden Hersteller von Sicherheits-Chips NXP ein neues Bürogebäude gebaut. Der Neubau hat rund 9.700 m² Geschossfläche und bietet NXP seit 2017 Platz für rund 500 Mitarbeiter in Hamburg-Lokstedt, wo das Unternehmen bereits seit über 90 Jahren vertreten ist. 1.700 Mitarbeiter entwickeln und produzieren am Standort Hamburg für den global agierenden Konzern mit Niederlassungen in mehr als 25 Ländern zahlreiche Hightech-Produkte. Dazu gehören etwa der Chip im Reisepass, Komponenten für Elektromobilität, smarte Autoschlüssel oder intelligente Verkehrsmanagementlösungen. 2014 erwirtschaftete NXP einen Umsatz von 5,65 Milliarden US-Dollar.

Objektart
Büro- und Geschäftshäuser
Baugrundfläche
9.700 m²
Stellplätze
129 + 3 Smart-Stellplätze
Fertigstellung
2017
Architekturbüro
AGN Leusmann, Hamburg

Alle Fassaden des sechsgeschossigen Bürogebäudes in Hamburg-Lokstedt entlang der Stresemannallee, der Troplowitzstraße und der Zufahrtsstraße zum hofseitigen Parkplatz erhielten eine Klinkerfassade mit horizontalen Schmuckelementen aus Betonfertigteilen. Das Gebäude mit eingeschossiger Tiefgarage schließt unmittelbar an die vorhandene Bebauung an. Das Hamburger Architekturbüro AGN Leusmann wurde mit der Planung des Neubaus beauftragt.

W1705 L0132 NEUU

NXP 08

Mit Produktion, Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sowie der Verantwortung für das weltweite Geschäft von drei der fünf Business Units von NXP Semiconductors nimmt die deutsche Gesellschaft eine herausragende Rolle innerhalb des NXP-Konzerns ein. Die Waferfabrik am Standort Hamburg, dem Hauptsitz der NXP Semiconductors Germany GmbH, besteht seit 1953 und fertigt heute jährlich über 70 Milliarden Halbleiter. Sie ist damit eine der größten Halbleiterfabriken der Welt. Die weiteren Standorte des Unternehmens in Deutschland befinden sich in Dresden, München, Stuttgart, Böblingen, Nürnberg und Wiesbaden.