EP03818 0010
EP03818 0010

Karo­lin­ger Höfe

Düsseldorf

Auf dem 1,75 Hektar großen Gelände eines ehemaligen Autohandels im Düsseldorfer Stadtteil Bilk entwickelte Quantum ein familienfreundliches Wohnquartier mit 350 Wohneinheiten. Die Karolinger Höfe, bestehend aus vier gewinkelten Baukörpern, schaffen durch eine aufgelockerte Blockrandbebauung sowohl einen klaren Abschluss entlang den angrenzenden Straßen als auch Freiräume mit hohen Aufenthaltsqualitäten im Quartiersinneren.

Das Architekturbüro msm meyer schmitz-morkramer gewann bereits 2012 mit seinem Entwurf den eingeladenen Wettbewerb.

Objektart
Wohnen, Gewerbe
Baugrundfläche
17.500 m²
Geförderte Wohneinheiten
5 %
Stellplätze
370
Fertigstellung
2017
Architekturbüro
RKW Architekten, msm meyer schmitz-morkramer, Schenk Fleischhaker Architekten

Entlang der Straßen ist die Bebauung relativ geschlossen, so dass die dahinterliegenden, vom Straßenlärm geschützten Höfe, Plätze und Wege optimal genutzt werden können. An der stark befahrenen Straße im Westen des Grundstücks reagierten die Architekten mit einer sechsgeschossigen, geschlossenen Blockrandbebauung. Entlang der kleineren Nebenstraßen ist die straßenbegleitende Bebauung aufgelockert. Insbesondere zum nördlich gelegenen Grünraum an der Düssel und zur bestehenden Spieloase im Osten öffnet sich das Wohnquartier durch die Position der Baukörper.

Karolinger Hoefe 04

EP03818 0006 beschnitten


Entlang der Merowinger- und der Suitbertusstraße wurde eine fünfgeschossige Blockrandbebauung plus Staffelgeschoss gebaut. Im Erdgeschoss machen Flächen für Dienstleistungen, Gastronomie und kleine Einzelhandelsgeschäfte das Quartier auch für andere Nutzer zugänglich. In Anlehnung an die Proportionen der umgebenden Gründerzeithäuser, gliedern unterschiedliche Färbungen der Klinkersteine die Fassade.

Nach Jahrzehnte langer Industrienutzung wurde das attraktiv gelegene Gelände im sogenannten innerstädtischen Gründerzeitgürtel von Düsseldorf mit neuem Leben gefüllt.