Englische Planke 03
Englische Planke 03

Eng­li­sche Planke

Hamburg

Das Kontorhaus an der Englischen Planke gegenüber dem Hamburger Michel hatte als eines der wenigen Gebäude der vorletzten Jahrhundertwende an dieser Stelle den Krieg und die Abrissbagger der Nachkriegszeit überlebt. Es sollte nun zu einem zeitgemäßen Bürogebäude umgeplant werden.

Objektart
Büro- und Geschäftshäuser
Baugrundfläche
6.600 m²
Stellplätze
36 TG
Fertigstellung
2002
Architekturbüro
MRLV (Markovic Ronai Lütjen Voss)

Das Hamburger Architektenbüro MRLV (Markovic Ronai Lütjen Voss) wurde nach einem Wettbewerbsverfahren von Quantum mit dieser Aufgabe betraut. Das Ergebnis ist eine gekonnte Verflechtung alter und neuer Elemente. Letztendlich blieb als historische Bausubstanz die imposante Fassade zur Englischen Planke bestehen, die sich nun fast schützend um den neuen, sehr modernen Baukörper legt.

Englische Planke 02 quer

Englische Planke 04a

Boden­stän­dig, his­to­risch, imposant.

Neben der historischen, bodenständigen Fassade des Ursprungsgebäudes auf der einen Seite und dem relativ mächtig erscheinenden Nachbarprojekt Michaelis-Quartier auf der anderen Seite wirkt der gekonnt in die Baulücke eingefügte moderne Baukörper sehr leicht und fast sphärisch.