Bavaria Quartier Hamburg 2002

Detailansicht schließen
Bavaria Quartier Hamburg

Lage: Davidstraße/Bernhard-Nocht-Straße/Hopfenstraße/Zirkusweg, Hamburg-St. Pauli

Fläche: 180.000 qm BGF

Nutzung: Wohnen, Hotel, Büro, Einzelhandel

Fertigstellung: 2002

Architekturbüro: David Chipperfield Architects, Herzog + Partner, gmp von Gerkan, Marg und Partner, pfp architekten Prof. Jörg Friedrich, Mecanoo Architekten/döll - atelier voor bouwkunst, Störmer Murphy and Partners GbR, Axthelm & Frinken, Steidle und Partner

2002 lobte Quantum gemeinsam mit den Familien Fraatz/Bartels, der HSH Nordbank und der Hansa Baugenossenschaft einen Wettbewerb aus mit dem Ziel, das brachfallende Gelände der Bavaria-Brauerei im Hamburger Stadtteil St. Pauli einer seiner zentralen und gut erschlossenen Lage angemessenen Nutzung zuzuführen. Das 29.000 Quadratmeter große Gelände sollte zu einem multifunktionalen Stadtquartier mit Wohnungen, Büros, Restaurants, Bars, Geschäften, einem Hotel sowie einer Erlebnis-Brauerei umgeplant werden.

Das gesamte Gelände wurde in fünf Baufelder untergliedert, für die Einladungswettbewerbe mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld ausgelobt wurden. David Chipperfield, Jörg Friedrich, Mecanoo, Steidle und Partner, Störmer Murphy and Partners GbR, Axthelm Frinken Architekten sowie Herzog und Partner gingen daraus als Sieger hervor. Für die herausragende Qualität des Projekts erhielt Quantum 2002 den DIFA-Award.

Bavaria Quartier Hamburg 2002

Detailansicht schließen