Deutsche Bahn und Quantum vereinbaren langfristigen Erhalt des DB Standortes an der Donnersbergerbrücke in München-Neuhausen 08.02.2016

Detailansicht schließen

Hamburg, 8. Februar 2016. Rund ein Jahr nach Ankauf der rund 63.000 qm messenden Liegenschaft in der Richelstraße 1-5 in München durch die Quantum Immobilien AG, im Mandat einer Objektgesellschaft, hinter der mehrere deutsche Versorgungswerke stehen, konnten sich Mieter und Vermieter einvernehmlich auf neue, langfristig orientierte Konditionen der Nutzung eines der größten Standorte der Deutschen Bahn in Süddeutschland verständigen. Seit dem Zeitpunkt des Ankaufs ist Quantum für das Asset Management und die Neupositionierung des Standortes verantwortlich.

ÜBER QUANTUM

Die Quantum Immobilien AG mit Sitz in Hamburg wurde 1999 von Frank Gerhard Schmidt und Philipp Schmitz-Morkramer gegründet. Die unabhängige Immobiliengruppe vereint umfangreiche Kompetenzen in den Bereichen Projektentwicklung, institutionelle Anlageprodukte sowie im Management von Immobilieninvestments. Die Metropolregionen in Deutschland stehen im Fokus der Aktivitäten.  

Im Fondsgeschäft bietet die Quantum Immobilien AG institutionellen Investoren über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft Immobilien-Spezialfonds sowie alternative Investmentprodukte an. Von Ende 2005 bis heute stiegen die Assets under Management auf rund EUR 4,0 Mrd.  

Das Geschäftsfeld Projektentwicklung umfasst die Realisierung von eigenen Immobilienprojekten sowie Joint Ventures im Rahmen unternehmerischer Beteiligungen. Bisher wurden 38 Entwicklungsprojekte mit über 900.000 qm Fläche und einem Transaktionsvolumen von rund EUR 2,7 Mrd. realisiert. Weitere 10 Projekte mit rund 240.000 qm Fläche befinden sich aktuell im Bau oder in der Planung.