Ein Aufschwung ohne Ende? Quantum veröffentlicht aktuelle Studie über Entwicklungen und Trends auf den Immobilieninvestmentmärkten 30.04.2015

Detailansicht schließen

Die Antwort auf die Frage, wie das Immobilientransaktionsvolumen im Vergleich zum Vorjahresergebnis liegen wird, ist aus Sicht vieler Immobilienexperten bereits Anfang 2015 klar:

Sowohl der starke Jahresauftakt auf den Investmentmärkten als auch die positiven Signale aus der Realwirtschaft und von den Finanzmärkten sprechen dafür, dass die Nachfrage nach Immobilieninvestments weiter zunehmen wird. Damit würde der seit 2009 anhaltende Immobilienboom in Deutschland in die nächste Phase gehen. Manch einer fühlt sich aufgrund geringer Spitzenrenditen, zunehmendem Risikoappetit der Anleger und wachsendem Engagement ausländischer Investoren bereits in die Zeit vor dem Lehman-Crash zurückversetzt. Müssen wir nun auf den Investmentmärkten in Kürze wieder mit einem Wendepunkt rechnen oder befinden wir uns noch mitten in einer ausgedehnten Boomphase eines Superzyklus?

Die aktuelle Quantum Studie greift diese Fragestellung auf und erläutert zunächst anhand eines idealtypischen Zyklus die verschiedenen Phasen der globalen und deutschlandweiten Investmenttätigkeit der vergangenen 15 Jahre. Anschließend wird ein Blick in die nahe Zukunft geworfen und anhand ausgewählter Haupteinflussgrößen Trends und Wahrscheinlichkeiten bezüglich des weiteren Verlaufs des Investitionszyklus abgesteckt.

Die gesamte Studie finden Sie unter www.quantum.ag/immobilien-ag/research.