Quantum meldet starkes Jahr 2013 mit einem Transaktionsvolumen von € 1 Mrd. 28.01.2014

Detailansicht schließen

Der Ankauf des Objektes "Hofstatt" in innerstädtischer Lage in München für einen kleinen Club institutioneller Investoren stellte im Bereich Investment die größte Transaktion dar. Daneben wurden weitere An- und Verkäufe für die jeweiligen Sondervermögen getätigt, so dass sich die Transaktionen im Jahr 2013 für das Gesamtunternehmen, also inklusive der An- und Verkäufe im Bereich Projektentwicklung, auf ca. € 1 Mrd. aufsummieren.

Die Assets under Management belaufen sich nunmehr auf rd. € 3,3 Mrd. Auch wurden weitere wichtige und große Individualmandate gewonnen, im Zuge derer zum Teil auch bestehende Portfolios von Institutionellen eingebracht, gemanagt und ausgebaut werden.

Für 2014 werden Transaktionen in einer Größenordnung von ca. € 500 Mio. angestrebt. Der Fokus liegt hierbei auf Immobilien der Nutzungsarten Wohnen, Einzelhandel, Büro und Parken an etablierten Standorten in Deutschland.

Im Bereich Projektentwicklung war der Verkauf des Projektes "Stadthöfe" in Hamburg an drei deutsche Versorgungswerke mit einem Verkaufspreis von ca. € 218 Mio. die größte Transaktion. Das Projekt wird nun bis Ende 2016 schlüsselfertig für die kaufenden Ärzteversorgungen hergestellt und vermietet.

Einen weiteren wichtigen Bereich stellte der Wohnungsbau dar. So konnte beispielsweise bei dem Projekt "Stadtparkquartier" in Hamburg - einem Joint Venture mit AIG Real Estate - bereits 85% der Grundstücke mit einer zu realisierenden BGF von ca. 85.000 qm weiterveräußert werden. Die verbleibenden beiden Baufelder sollen kurzfristig verkauft werden. Geplant sind auf dem Areal Eigentumswohnungen, freifinanzierte Mietwohnungen und geförderter Wohnungsbau mit Einzelhandel und einer Kinder-tagesstätte als untergeordnete, komplementäre Nutzung. Der Großteil der Projekte befindet sich bereits in der Realisierung. Erste Fertigstellungen sind für Ende 2014 vorgesehen.

"Wir freuen uns, dass wir 2013 unser Geschäft so erfolgreich ausbauen und für die Investoren so positive Ergebnisse erzielen konnten. Auch wenn es immer schwieriger wird, geeignete Immobilien zu finden, sind wir für 2014 ebenfalls sehr optimistisch.", so Philipp Schmitz-Morkramer, Vorstand der Quantum Immobilien AG. "Der Erfolg von Quantum begründet sich insbesondere in der unternehmerischen Unabhängigkeit, der Kontinuität und der Professionalität und in der nicht kurzfristigen Perspektive. Insofern freuen wir uns, die bestehenden Kundenbeziehungen und Mandate weiter auszubauen und neue langfristige Verbindungen einzugehen."

Über Quantum Immobilien AG

Die Quantum Immobilien AG mit Sitz in Hamburg wurde 1999 von Frank Gerhard Schmidt und Philipp Schmitz-Morkramer gegründet. Die unabhängige Immobiliengruppe vereint umfangreiche Kompetenzen in den Bereichen Projektentwicklung, institutionelle Anlageprodukte sowie im Management von Immobilieninvestments. Die Metropolregionen in Deutschland stehen im Fokus der Aktivitäten.

Im Fondsgeschäft bietet die Quantum Immobilien AG institutionellen Investoren über die eigene Kapitalanlagegesellschaft Immobilien-Spezialfonds sowie alternative Investmentprodukte an. Von Ende 2005 bis heute stiegen die Assets under Management auf EUR 3,3 Mrd.

Das Geschäftsfeld Projektentwicklung umfasst die Realisierung von eigenen Immobilienprojekten sowie Joint Ventures im Rahmen unternehmerischer Beteiligungen. Bisher wurden Entwicklungs-projekte mit rund 900.000 qm Fläche und Gesamtinvestitionskosten von rund EUR 2,2 Mrd. realisiert.