Quantum vermietet Einzelhandelsfläche in den Stadthöfen an Schweizer Bio-Pionier Delinat 15.07.2019

Detailansicht schließen

Hamburg, 15.07.2019 — Quantum konnte den Schweizer Biowein-Spezialisten Delinat als weiteren Mieter für die Stadthöfe gewinnen.

Der Schweizer Familienbetrieb mit Sitz in St. Gallen wurde 1980 von Karl Schefer mit der Vision gegründet, europaweit ökologisch nachhaltigen Weinbau mit hoher Biodiversität zu etablieren. Delinat bietet heute rund 250 geschmackvolle Winzerweine aus kontrolliert biologischem Anbau an. Das Sortiment umfasst zudem Honig, Olivenöl, Essig und Brandweine. In Deutschland sind die hochwertigen Delinat-Produkte bisher ausschließlich über den Versandhandel verfügbar. Nun eröffnet Delinat im Herbst 2019 den ersten Standort in den Stadthöfen in Hamburg. Im Weinshop warten über 100 Weine aus reicher Natur darauf, entdeckt zu werden. Im angrenzenden Weinbistro wird der bewusste Weinfreund die edlen Tropfen degustieren und vergleichen, aber auch fachsimpeln, diskutieren und sich entspannt zurücklehnen können. Ergänzt wird das Angebot mit
einem sehr einfach gehaltenen, Tapas-ähnlichen Food-Angebot – natürlich alles in bester Bio-Qualität. An wöchentlich durchgeführten Wein-Kursen und geführten Vergleichs-Degustationen wird der Gast zudem noch tiefer in die Delinat-Welt eintauchen können.

 

ÜBER QUANTUM

Die unabhängige, 1999 gegründete, Immobiliengruppe vereint umfangreiche Kompetenzen in den Bereichen Projektentwicklung, institutionelle Anlageprodukte sowie im Management von Immobilieninvestments. Die Metropolregionen in Deutschland stehen im Fokus der Aktivitäten. Im Fondsgeschäft bietet die Quantum Immobilien AG institutionellen Investoren über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft Immobilien-Spezialfonds sowie alternative Investmentprodukte an. Die Assets under Management belaufen sich auf ca. EUR 6,8 Mrd.

Das Geschäftsfeld Projektentwicklung umfasst die Realisierung von eigenen Immobilienprojekten sowie Joint Ventures im Rahmen unternehmerischer Beteiligungen. Bisher wurden 56 Entwicklungsprojekte mit über 1.200.000 qm Fläche realisiert. Weitere Projekte mit über 350.000 qm Fläche befinden sich aktuell im Bau oder in der Planung. Das Transaktionsvolumen beträgt rund EUR 4,5 Mrd.