Düsseldorf: Quantum erwirbt zwei Wohngebäude im neuen Stadtviertel „Le Quartier Central“ 05.10.2017

Detailansicht schließen

Die Quantum Immobilien Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH hat für den Immobilien-Spezial-AIF „Habitare II“ zwei moderne Wohngebäude im neuen Stadtviertel „Le Quartier Central“ im Herzen von Düsseldorf erworben.

Die 2017 fertiggestellten Wohngebäude mit rd. 5.000 m² Wohnfläche sind Bestandteil eines dreiteiligen Wohnensembles. Das Zentrum bildet ein 18-geschossiger Wohnturm, welcher durch die erworbenen siebengeschossigen Wohnhäusern zzgl. Staffelgeschoss umrahmt wird. Das Ensemble zeichnet sich durch eine stilvolle und facettenreiche Architektur aus. Die Grundrisse der 63 Wohnungen wurden großzügig und ansprechend gestaltet und weisen eine sehr hochwertige Ausstattung auf. Bodentiefe Fenster, Balkone und Terassen, sowie ein Tiefgaragenstellplatz pro Wohnung gehören zum Standard des attraktiven Investments.

Schon 2012 hat Quantum für einen anderen Immobilien-Spezialfonds erfolgreich in zwei Wohnimmobilien in dem größten städtebaulichen Entwicklungsprojekt von Düsseldorf investiert. Das neue Stadtvierteil bietet neben zahlreichen Freizeitmöglichkeiten auch eine optimale verkehrstechnische Anbindung und profitiert von der unmittelbaren Nähe zur Innenstadt. 

Verkäuferin des Objektes ist die Ara Ubiorum GmbH.

Für den Käufer war JebensMensching LLP tätig. Die Ara Ubiorum GmbH wurde rechtlich von Mayer Brown vertreten.

ÜBER QUANTUM

Die Quantum Immobilien AG mit Sitz in Hamburg wurde 1999 von Frank Gerhard Schmidt und Philipp Schmitz-Morkramer gegründet. Die unabhängige Immobiliengruppe vereint umfangreiche Kompetenzen in den Bereichen Projektentwicklung, institutionelle Anlageprodukte sowie im Management von Immobilieninvestments. Die Metropolregionen in Deutschland stehen im Fokus der Aktivitäten.

Im Fondsgeschäft bietet die Quantum Immobilien AG institutionellen Investoren über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft Immobilien-Spezialfonds sowie alternative Investmentprodukte an. Von Ende 2005 bis heute stiegen die Assets under Management auf über € 4,8 Mrd.

Das Geschäftsfeld Projektentwicklung umfasst die Realisierung von eigenen Immobilienprojekten sowie Joint Ventures im Rahmen unternehmerischer Beteiligungen. Bisher wurden 38 Entwicklungsprojekte mit über 900.000 m² Fläche und einem Transaktionsvolumen von rund € 3,0 Mrd. realisiert. Weitere 14 Projekte mit über 300.000 m² Fläche befinden sich aktuell im Bau oder in der Planung.